Baureihe 44 010 DRG Kohleausführung

 

Zum Vorbild:

 

Einer ersten Serie von 10 Maschinen folgten zwei weitere Lokomotiven im Jahre 1932. Ab 1937 lief schließlich der Bau in größerem Rahmen an. Bis zum Jahre 1945 wurden ungefähr 2000 Maschinen im In- und Ausland in Dienst gestellt. Eine größere Anzahl ging nach Frankreich oder verblieb dort nach dem Kriege. Im Jahre 1950 rüstete die DB die Maschinen 44 239, 241, 242, 244 und 246 mit Verbrennungskammern und mit mechanischer Rostbeschickung aus. Im selben Jahr erhielten die 44 433, 475, 629, 1174 und 1210 ebenfalls Verbrennungskammern und Mischvorwärmer. Ab 1955 wurden schließlich noch 32 Maschinen auf Ölhauptfeuerung umgestellt. In Mitteldeutschland verfuhr man in ähnlicher Weise. Außerdem hat an 20 Loks mit Kohlenstaubfeuerung versehen. Im Jahre 1968 waren trotz des Strukturwandels noch zahlreiche Maschinen im Einsatz.

 

Bauart

1’E1’ h3

 

Rostfläche

4,55 m²

Durchmesser Treib- und Kuppelrad

1400 mm

 

Verdampfungsheizfläche

237,67 m²

Durchmesser Vorlaufrad

850mm

 

Durchmesser Zylinder

550 mm

Länge über Puffer

22620mm

 

Kolbenhub

660 mm

Höchstgeschwindigkeit

80 km/h

 

Lokdienstlast

110,2 Mp

Kesselüberdruck

16 kp/cm²

 

Lokreibungslast

95,9 Mp

Leistung

1910 PSi

 

Maximale Achslast

19,3 Mp

 

Erstes Baujahr 1926

 

 

Funktionen des Modells

 

f1   = Innen und Tachobeleuchtung Ein / Aus

f2   = Pfeife

f3   = Rangiergang Ein / Aus

f4   = Sound Ein / Aus

f5   = Pfiff kurz

f6   = Pumpe

f7   = Kohle schaufeln

f8   = Abfahrtspfiff

f9   = Injector

f10 = Leer

f11 = Entwässern

f12 = Sieden mit Pumpe

 

 

BR44 Variationen

 

44 010   Deutsche Reichsbahn Gesellschaft der Epoche II, ohne Windleitbleche, mit Frontschürze, Tender 2´2´T32, Lackierung grun/schwarz/braunrot

 

44 134   Deutsche Reichsbahn Gesellschaft der Epoche II, Wagner-Windleitbleche, mit Frontschürze,

Tender 2´2´T34, Lackierung grauer Fotografieranstrich

 

44 096   Deutsche Reichsbahn Gesellschaft der Epoche II, Wagner-Windleitbleche, mit Frontschürze,

Tender 2´2´T34, Lackierung schwarz/rot

 

44 1263   Deutsche Reichsbahn Gesellschaft der Epoche II, ohne Windleitbleche, ohne Frontschürze,

Wannen-Tender 2´2´T34, ÜK-Führerhaus, Lackierung grau

 

44 201   Deutsche Bundesbahn der Epoche III, Witte-Windleitbleche, ohne Frontschürze, Wannen-Tender 2´2´T34, Lackierung schwarz/rot

 

44 1267 Deutsche Bundesbahn der Epoche III, Witte-Windleitbleche, ohne Frontschürze, Wannen-Tender 2´2´T34, Indusi, Lackierung schwarz/rot

 

44 595   Deutsche Bundesbahn der Epoche III, Witte-Windleitbleche, ohne Frontschürze, Tender 2´2´T34, Indusi, Lackierung schwarz/rot

 

44 1121   Deutsche Bundesbahn der Epoche III, Witte-Windleitbleche, ohne Frontschürze, Öl-Tender 2´2´T34, Lackierung schwarz/rot

 

44 469   Deutsche Bundesbahn der Epoche III, Witte-Windleitbleche, ohne Frontschürze, Öl-Tender 2´2´T34, Indusi, Lackierung schwarz/rot

 

043 321-9   Deutsche Bundesbahn der Epoche IV, Witte-Windleitbleche, ohne Frontschürze, Öl-Tender 2´2´T34, Indusi, Lackierung schwarz/rot

 

043 737-6   Deutsche Bundesbahn der Epoche IV, Witte-Windleitbleche, ohne Frontschürze, Öl-Tender 2´2´T34, Indusi, Lackierung schwarz/rot

 

Preis: €8.950,- inkl. Mwst.

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

BR44 Bestellen

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Ausstellungstermin

Intermodellbau Dortmund

19.-22. Apr. 2018

Westfalenhalle Dortmund

Halle 4, Stand G 08

 

Spur 1 Treffen Sinsheim

23.-24- Juni 2018

Technikmuseum Sinsheim

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spur1-Exklusiv