18 314    

Einen ganz besonderen Lebensweg hat die 18 314 vorzuweisen. Zunächst wurde die badische Schnellzuglokomotive im Rheintal eingesetzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg stand sie abgestellt in Bremen und wartete auf ihre Verschrottung. Die damalige Deutsche Reichsbahn (ost) war zu diesem Zeitpunkt auf der Suche nach schnellfahrenden Lokomotiven fur den Versuchsbetrieb. Durch die guten persönlichen Kontakte der damaligen Leiter fur Versuchswesen beider deutscher Bahnverwaltungen kam es zum Tausch der bay. 18 434 mit der bad. 18 314, die somit als einzige in die zukünftige DDR gelangte.

Ab 1960 wurde die 18 314 grundlegend umgebaut. Der neue, sogenannte Reko-Kessel, war ein modifizierter Kessel der BR 22. Der alte badische Tender wurde durch einen Einheitstender ersetzt, ebenso das Führerhaus. Zuletzt erhielt sie die so markante, strömungsgünstige Teilverkleidung im Bereich des Fahrwerkes und der Kesselaufbauten. Die grün/schwarz/rote Lackierung unterstrich ihre besondere Bedeutung – zur Zeit ihrer Entstehung gehörte sie mit einer Zulassung bis 150 km/h zu den schnellsten betriebsfahigen Dampflokomotiven der Welt!

Ab 1961 leistete die 18 314 Dienst bei der VES-M Halle(Versuchs- und Entwicklungsstelle fur Maschinenwirtschaft Halle). Im Gegensatz zu ihren Schwestern bei der Deutschen Bundesbahn wurde sie auch im regulären Zugdienst eingesetzt. Ab 1968 wurde ihre Leistung durch Einbau einer Ölfeuerung nochmals gesteigert. Kurz vor ihrer Ausmusterung im Jahre 1972 erhielt sie noch die computergerechte

Loknummer 02 0314-1.

Einer Sensation gleich kam die Überfuhrung der 18 314 in die damalige Bundesrepublik im Jahre 1984. Die geplante Aufarbeitung konnte leider nicht durchgefuhrt werden.Heute ist sie, leider nicht in historischer Lackierung, als Dauerleihgabe im Auto- und Technikmuseum Sinsheim zu bewundern.

 

 

18 314   Deutsche Reichsbahn (ost), der Epoche III, Kohle, mit Reko-Kessel, Teil-Strömlinienverkleidung

 

18 314  Deutsche Reichsbahn (ost), der Epoche III, Öl, mit Reko-Kessel, Teil-Strömlinienverkleidung

 

02 0314-1   Deutsche Reichsbahn (ost), der Epoche IV, Ol, mit Reko-Kessel, Teil-Strömlinienverkleidung

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Anfrage

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Ausstellungstermin

Intermodellbau Dortmund

19.-22. Apr. 2018

Westfalenhalle Dortmund

Halle 4, Stand G 08

 

Spur 1 Treffen Sinsheim

23.-24- Juni 2018

Technikmuseum Sinsheim

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spur1-Exklusiv